Die Amateurfotografen sind eine kleine Gemeinschaft von Leuten, deren Ziel es ist, Spaß am Fotografieren zu haben, ohne fotografisch zerrissen zu werden. Bei uns ist jeder willkommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du ein Profi bist oder gerade erst das Hobby für dich gefunden hast. Hier kann man sich gemeinsam austauschen und weiterentwickeln. Eine teure Ausrüstung ist dafür nicht notwendig und die Teilnahme ist kostenlos. Einzige Voraussetzung ist nur: Teambereitschaft, reges Interesse, Humor und nicht bei jeder Kleinigkeit beleidigt zu sein. Mehr nicht. Wenn du dich angesprochen fühlst, bist du herzlich willkommen in unserer Gruppe mitzumachen. Jeder kann hier voneinander lernen und wer fragt, sich was wagt, kann auch gewinnen. 

                                       Wir wünschen allen viel Spaß - Kostenlos registrieren!

Erstellt: Achim Glatz

Spender dieser Seite:

Chris - Babs - Lony - Mona-6 - Astly -  ? und wer macht noch mit ?.

Die Speicherstadt Hamburg und Die Hafencity

 

Die Speicherstadt hat Tradition, Hamburg war mit der Reichsgründung 1871 Bundesstaat des Deutschem Reiches.

 

Der Bau einer Speicherstadt wurde im Zollanschlussabkommen von 1881 zwischen Hamburg und dem Deutschen Reich vereinbart ) hier wurden Tee, Teppiche und andere Güter in großen Mengen Umgeschlagen in alle Welt.

 

 

 

Aus der Zeit ebenfalls die Hafenpolizeiwache, bekannt aus der Serie Notruf Hafenkante.

 

In der Speicherstadt haben sich viele kleine Firmen niedergelassen, wie Miniaturwonderland , die größte Private Miniatureisenbahn der Welt, ebenfalls „DANGEON“ das Gruseltheater aus dem Mittelalter und der Zeit Störtebeckers, sowie DIALOG im Dunkeln, sehen gehen und fühlen wie ein Blinder nur diese drei Dinge zu erleben ist schon eine Tagesreise wert.

 

Die Hafencity

 

Grenzt an die Alte Speicherstadt an und gehört zum Thema Wachsende Stadt Hamburg, seit die Freihandeltszollgrenze gefallen ist (Im Zuge der Errichtung der Hafencity wurde die Speicherstadt 2003 aus dem Gebiet des Freihafen genommen.)

 

endstehen hier Neubauten seines gleichen, nur schade ist das die Architektur nicht an die Speicherstadt angelehnt ist, mir ist es einfach zu viel NEU.

 

Hier zu sehen die Firma Kühne & Nagel

 

Mit Ihrer Neubau Zentrale,

 

schräg gegenüber der Marcopolotower mit der Teuersten Penthaus Wohnung von Hamburg.

 

 

 

nicht weit von dieser stelle wurde der Kopf von Klaus Störtebecker gefunden, wo dieser am 21. Oktober 1401 mit 72 Gefährten Hingerichtet wurde, die Köpfe wurden endlang der Elbe als Mahnmal aufgespießt.

 

Mehr über die Geschichte und Bauwerke in der nächsten Ausgabe von Meine Stadt – Mein Taxi.

 

Achim Glatz (Redakteur)

Kommentare   

#3 alterSchwede85731 2017-07-20 19:33
Tja jetzt da ich in HH arbeite komme ich auch in den Genuss hier Bilder zu machen.Ich freu mich schon auf meine ersten Nachtfotos.
+1 #2 Maurus Gertraud 2016-11-28 18:18
ich war vor einigen Jahren mal in Hamburg und natürlich auch in der Speicherstadt.
Ich finde den Spagat zwischen alt und neu immer sehr spannend. Aber ich seh das natürlich auch als Außenstehende und da fehlt halt auch die Verbundenheit.

War mir eine Freude mit auf Deine Stadtführung zu gehen.

LG Mailon
+1 #1 Kurt 2016-11-26 11:29
es gibt wahrlich viele Schätze in deiner schönen Stadt. Das von Störtebecker, interessant. Aber war noch harmlos, was in den 1945iger Jahren passiert ist. Da waren diese Leute nicht kleinlich beim Hinrichten. Hoffentlich beseitigt nicht Hamburg ihre alten Bauten, die ja Touristen anziehen und bewundern.
glg kurt

You have no rights to post comments